Fazit zur 3. Fußballökonomie-Konferenz

Geht der wirtschaftliche Höhenflug im Fußball unaufhörlich weiter? Oder droht nach Jahrzehnten des Erfolgs der plötzliche Absturz? Dies waren die Leitfragen der 3. Fußballökonomie-Konferenz  am 16. November 2016 im Hamburger Volksparkstadion. Die Wachstumsstory ist schnell erzählt: Die europäischen Ligen eilen bei den Umsätzen von Rekord zu Rekord. Transfersummen für Fußballspieler und deren Gehälter explodieren. Von allen Seiten wird der Fußball regelrecht mit Geld zugeschüttet. Stadion- oder Fernsehzuschauer, Sponsoren, Mäzene oder Investoren – sie alle stehen Schlange, um ihr Geld beim Fußball abzuladen. Über mögliche Grenzen des Wachstums brauchen sich die Verantwortlichen im Fußball vorerst keine Gedanken zu machen, denn Digitalisierung und Internationalisierung werden für den nächsten Wachstumsschub sorgen. Weiterlesen

Zufall als Spielgestalter

Am letzten Bundesliga-Spieltag war es mal wieder soweit: Der Zufall hat gnadenlos – und vor allem sehr offensichtlich – zugeschlagen. Allein in Mönchengladbach gab es gegen den HSV zwei mehr als umstrittene Elfmeter. Beide (!) Elfmeter versemmelten die Borussen. Zudem bekam der HSV eine umstrittene Rote Karte und musste über eine Stunde in Unterzahl spielen. Trotzdem holte der abstiegsbedrohte HSV ein 0:0. Wer hätte einen solchen Verlauf und ein solches Ergebnis prognostiziert? Auch in anderen Stadien gab es am 7. Spieltag jede Menge Kuriositäten. An diesem Spieltag war die Rolle des Zufalls für jeden sichtbar. Doch der Zufall ist auch an ganz gewöhnlichen Spieltagen ein ausschlaggebender Faktor. Statistisch gesehen wird fast jedes zweite Spiel durch Glück, Pech und eine überraschende Tagesform entschieden. Dem Blog Fußballwirtschaft habe ich ein Interview zur Rolle des Zufalls im Profifußball gegeben. Das Interview finden Sie hier.

3. Fußballökonomie-Konferenz „Wachstumsmarkt Fußball“ am 16. November 2016 in Hamburg

Wir möchten mit Ihnen über die Zukunft des Fußballs diskutieren!

 3. Fußball-Ökonomie-Konferenz: Wachstumsmarkt Fußball

16. November 2016, 10 Uhr, Volksparkstadion, West Plaza

Der Fußball-Boom ist ungebrochen. Die Ligen eilen von Umsatzrekord zu Umsatzrekord. Es scheint, als wäre die Erfolgsgeschichte des Fußballs eine Einbahnstraße. Weiteres Wachstumspotential liegt in der Digitalisierung und in den Auslandsmärkten (z.B. in Asien). Gleichzeitig gibt es aber unübersehbare Anzeichen, dass der Fußball in Teilen überdreht: Korruptionsskandale, eine überdimensionierte Fußball-Europameisterschaft, die Explosion von Ablösesummen und Gehältern, das steigende Leistungsgefälle in den Ligen und wiederkehrende Meldungen über die mögliche Gründung einer geschlossenen Europa- oder sogar Weltliga.

Weiterlesen

Europas Spitzenklubs planen Weltliga – Alter Wein in neuen Schläuchen?

Von: Jörn Quitzau

Es riecht schon wieder nach Ärger. Die dicke Luft nach der abermaligen Champions League-Reform – die u.a. der Bundesliga ab der Saison 2018/19 vier sichere Startplätze bringen wird – hat sich noch nicht verzogen, da macht eine neue Meldung die Runde: Gemäß Aussagen des niederländischen Fußballfunktionärs Jacco Swart ist eine „Weltliga“, eine „World Super League“, nicht mehr zu stoppen. Treiber dieser Idee seien europäische Spitzenklubs wie Real Madrid und Bayern München. Teilnehmer der „Weltliga“ würden europäische Spitzenklubs sowie Mannschaften von den anderen Kontinenten sein. Weiterlesen